Wildunfälle

Polizei

Neustadt an der Aisch

08.07.2019

Neben dem unter Ziffer 1. gemeldeten Wildunfall kam es im Laufe des Mittwoch und in der Nacht zum Donnerstag noch zu drei Weiteren. Hier blieben die unfallbeteiligten Fahrer glücklicherweise unverletzt. Der Sachschaden an ihren Fahrzeugen wird von den Ordnungshütern auf insgesamt rund 5.000 Euro geschätzt. Sie ereigneten sich auf der Staatsstraße 2244, auf Höhe der Kläranlage von Wilhelmsdorf, auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Borbath und Eckenberg, sowie auf der Staatstraße 2252, bei Haaghof. Unfallauslöser war Rehwild sowie ein Hase.

Zurück nach oben