Wildunfälle

Polizei

Diespeck / Dachsbach

03.07.2019

Am Dienstag und in der Nacht zum Mittwoch wurden der Polizei Neustadt zwei Wildunfälle gemeldet. Dabei entstand insgesamt rund 1.500 Euro Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen, wie die Ordnungshüter schätzten. Die unfallbeteiligten Fahrer blieben glücklicherweise unverletzt. Auf der Bundesstraße 470, bei Diespeck, erfasste ein 30jähriger Pkw-Fahrer ein Reh. Auf der Kreisstraße NEA 14, zwischen Oberhöchstädt und Rauschenberg, rannte ein Reh vor das Auto eines 59jährigen.

Zurück nach oben