Wildunfälle

Polizei

Neustadt an der Aisch

12.06.2019

Im Laufe des Dienstag und in der Nacht zum Mittwoch wurden der Polizei Neustadt insgesamt drei Wildunfälle gemeldet. Dabei entstand insgesamt rund 10.500 Euro Sachschaden, wie die Ordnungshüter schätzen. Die beteiligten Fahrer blieben glücklicherweise unverletzt. Die Unfälle ereigneten sich auf der Kreisstraße NEA 26, nahe der Abzweigung nach Hohenholz, auf der Kreisstraße NEA 14, zwischen Oberhöchstädt und Rauschenberg, sowie auf der Staatsstraße 2256, zwischen Haag und Burghöchstadt. Auslöser der Unfälle war Rehwild.

Zurück nach oben