Wildunfälle

Polizei

Hagenbüchach / Wilhelmsdorf

11.02.2019

Über das zurück liegende Wochenende wurden der Polizei Neustadt zwei Wildunfälle gemeldet. Dabei entstand nach Schätzung der Ordnungshüter insgesamt rund 5.500 Euro Sachschaden. Die unfallbeteiligten Fahrer blieben glücklicherweise unverletzt. Die Unfälle ereigneten sich auf der Kreisstraße NEA 19, zwischen Dürrnbuch und Bräuersdorf, wo ein 42jähriger Pkw-Fahrer ein Reh erfasst hat, sowie auf der Staatsstraße 2244, wo zwischen Oberniederndorf und Wilhelmsdorf zwei Rehe ins Auto eines 67jährigen liefen.

Zurück nach oben