Sachbeschädigung

Polizei

Neustadt an der Aisch

19.06.2019

Am Dienstagnachmittag wurde der Polizei Neustadt von Mitarbeitern der Stadt Neustadt ein weiterer beschädigter Baum in der Innenstadt gemeldet. Von einer etwa zwanzig Jahre alten Linde, die in der Grünanlage an der Jean-Paul-Allee steht, wurde die Rinde bis in eine Höhe von etwa zwei Metern erheblich beschädigt. Die Beschädigung ist so stark, dass der Baum wohl absterben dürfte. Der Sachschaden wird von den Ordnungshütern auf rund 1.000 Euro geschätzt. In diesem Zusammenhang wurde den Ermittlern von einem Zeugen mitgeteilt, dass dieser am Vortag einen jungen Mann mit einem großen Hund beobachtet hat. Der Hundehalter soll sein Tier immer wieder gegen den Baum gehetzt haben und dies habe sich dabei immer wieder im Baum regelrecht verbissen. Bei dem Hund soll es sich um einen Mischling aus Berner Sennenhund oder Bernhardiner und Schäferhund mit braunem Fell handeln. Da der Polizei Neustadt bereits Ende März / Anfang April ein ähnlicher Fall in der „Bleiche“ und am Montag ein weiterer nahe des Festplatzes angezeigt worden sind, prüfen die Ermittler nun die Hypothese, ob zwischen den drei Fällen ein Zusammenhang bestehen könnte. Darüber hinaus suchen sie nun mögliche weitere Zeugen, die beobachtet haben, dass ein männlicher Hundebesitzer ein wie oben beschriebenes Tier im Stadtgebiet auf Bäume gehetzt hat. Diese sollen sich unter der Rufnummer (09161) 8853-0 bei der Inspektion melden.

Zurück nach oben