Ladendiebe flüchteten Fahndung der Polizei erfolgreich

Polizei

Neustadt an der Aisch

05.07.2019

Mit einem Trick gelang es am Donnerstag gegen 18 Uhr drei Osteuropäern in einem Supermarkt in der Robert-Bosch-Str. Zigaretten im Gesamtwert von mehreren Hundert Euro am Kassenpersonal vorbei nach draußen zu schmuggeln. Um keine Nachahmer zu inspirieren, wird die genaue Vorgehensweise nicht weiter erläutert. Sie blieb jedoch nicht unbemerkt, da ein Ladendetektiv auf das Trio aufmerksam geworden war, die Personen noch verfolgte und in ein Auto mit ausländischem Kennzeichen einsteigen sah. Die sofort verständigte Neustädter Polizei leitete eine Fahndung nach dem Fahrzeug ein, an der sich auch Streifen der benachbarten Dienststellen beteiligten. So gelang es dann auch, das Fluchtfahrzeug auf der Bundesstraße 8 bei Fürth anzuhalten. Die drei männlichen Tatverdächtigen wurden festgenommen, das Diebesgut wurde im Fahrzeug vorgefunden und an den Geschädigten zurückgegeben. Gegen einen der Tatverdächtigen, einen 41-Jährigen, lag bereits ein Haftbefehl vor, weshalb er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde. Die beiden anderen Männer im Alter von 32 und 57 Jahren kamen nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß und sehen (noch) in Freiheit ihrem Strafverfahren entgegen.

Zurück nach oben