Betrunken von der Fahrbahn abgekommen - zwei Verletzte

Polizei

Sugenheim

19.03.2018

Zu einem spektakulären, aber auch folgenschweren Verkehrsunfall kam es am Sonntagabend, gegen 19:15 Uhr. Dabei wurde der Unfallverursacher sowie sein zwölfjähriger Sohn verletzt. Der Sachschaden, der beim Unfall entstand, wird von der Polizei mit insgesamt rund 10.500 Euro beziffert. Ein 49jähriger Pkw-Fahrer befuhr die Staatsstraße 2253, von Markt Bibart kommend in Fahrtrichtung Sugenheim. Bei Hürfeld kam er im Verlauf einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Nach einer rund sechzig Meter langen Schleuderfahrt über einen angrenzenden Acker fuhr das Auto seitlich auf einen landwirtschaftlichen Fahrsilo. Dadurch wurde das Fahrzeug durch die Luft katapultiert und landete letztlich in einem zweiten Fahrsilo, wo die Seitenwand durchbrochen worden ist. Dort kam der Pkw letztlich zum Stillstand. Der Fahrer und sein Sohn wurden trotz angelegter Sicherheitsgurte so sehr verletzt, dass sie ins Krankenhaus Neustadt eingeliefert werden mussten. Da beim 49jährigen der Verdacht auf Alkoholisierung bestand, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von rund 1,2 pro mille. Deshalb wurde dem Fahrer in der Klinik Blut abgenommen und sein Führerschein sichergestellt.

Polizeiinspektion Neustadt a. d. Aisch


Kommentare(0)



Sie müssen eingeloggt sein!
Zurück nach oben