Betrugsdelikte

Polizei

Neustadt an der Aisch

17.06.2019

Am Freitag wurden bei der Polizei Neustadt zwei weitere Betrugsdelikte des dort bereits bekannten Gaunertrios aus dem Raum Fulda angezeigt. Die Betrugsmasche ist dort bereits bekannt und verläuft bislang immer nach dem gleichen Schema: überwiegend betagte Menschen erhalten Rechnungen oder gar Mahnungen, wonach sie Erotikdienstleistungen in Anspruch genommen hätten. Im aktuellen einen Fall wurden deshalb rund 360 Euro gefordert, im anderen rund 270 Euro. Da die Rentner in beiden Fällen nachweisen konnten, zur infrage kommenden Zeit nicht telefoniert zu haben, wurden zwei weitere strafrechtliche Ermittlungsverfahren wegen Betrug eingeleitet. Nach den Betrügern im Alter zwischen 48 und 66 Jahren wird derzeit gefahndet. Ihr Aufenthaltsort ist den Ermittlern derzeit nicht bekannt.

Zurück nach oben