Betrugsdelikte

Polizei

Neustadt an der Aisch

11.03.2019

Ein 21jähriger aus dem östlichen Landkreis kaufte sich auf einem Internetportal ein Paar Sneakers eines Markenherstellers im Wert von rund 120 Euro. Die Transaktion zwischen Käufer und Anbieter wurde anschließend mit einem Online-Bezahlsystem abgewickelt. Danach blieb aber sowohl die Lieferung der Ware als auch die Rückerstattung des Kaufpreises aus, weshalb der 21jährige jetzt Strafanzeige wegen Betrug bei der Polizei Neustadt erstattet hat. Dort konnte zwischenzeitlich ein 18jähriger Tatverdächtiger aus Nordrhein-Westfalen ermittelt werden.

Ein 46jähriger aus dem östlichen Landkreis erhielt Ende des vergangenen Jahres ein Mahnschreiben einer Inkassofirma aus Hamburg. Darin wurde er aufgefordert, eine größere Summe zu bezahlen, die aus einer Geldforderung aus dem Jahr 2008 stammt. Daraufhin wandte sich der Mann zunächst an das Unternehmen und forderte von dort nähere Details sowie die Vorlage eines Vollstreckungstitels. Da man dort darauf nicht reagierte erstattete er jetzt bei der Polizei Neustadt Strafanzeige wegen Betrug.

Zurück nach oben